Start Über mich Touren Termine Bildergalerie Partner Kontakt AGB Streckenverlauf Buchungshotline:  035726 - 55526 0174-998 44 22 Wir freuen uns auf Ihren Anruf info@lausitz-er-fahren.de
AGB 1. Vertragspartner Im Fall eines Vertragsschlusses ist Lausitz-er-fahren Inhaber Tilo Babick Mittelstraße 7 02999 Lohsa O.T. Koblenz Ihr Vertragspartner 2. Abschluss eines Reisevertrages Mit der Anmeldung bietet der Kunde dem Reiseveranstalter den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, durch Internetbuchung vorgenommen werden. Verbindlich wird Ihre Anmeldung, wenn wir Ihnen den Reisetermin und Reisepreis bestätigen. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von LAUSITZ-ER-FAHREN  vor, an das wir für die Dauer von 10 Tagen gebunden sind. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn Sie innerhalb der Bindungsfrist der Erlebnisradtour die Annahme erklären. 3. Anzahlung und Restzahlung Tagestouren Mit Erhalt der Bestätigungsmail wird der volle Reisepreis fällig, auch ohne die Aushändigung eines Sicherungsscheins, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung eingeschlossen ist und der Reisepreis pro Person 75 EUR nicht übersteigt. 4. Leistungen und Preise Die im Reisepreis enthaltenen Leistungen sind bei der jeweiligen Tour beschrieben. Die Berichtigung von Irrtümern, Druck- und Rechenfehlern behalten wir uns vor. Leistungen aus Ihrer Reise, die Sie nicht in Anspruch nehmen, können von uns nicht erstattet werden. 5. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzperson Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem Reiseveranstalter. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann der Reiseveranstalter Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen fordern. Sollten Sie nach Ihrem Rücktritt den frei werdenden Platz durch eine andere geeignete Person besetzen können, stellen wir Ihnen nur die Umbuchungsgebühren von 10,- Euro in Rechnung. Maßgeblich für die Berechnung des Ersatzes ist der Reisepreis unter Abzug der ersparten Aufwendungen und etwaigen anderweitigen Verwendungen der Reiseleistungen. 6. Rücktritt/Kündigung durch den Reiseveranstalter Sollte die jeweils im Katalog/Internet zur jeweiligen Reise angegebene Mindestteilnehmerzahl für eine Gruppenreise nicht erreicht werden, so können wir vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt nur, wenn Sie von uns spätestens 4 Tage vor dem Tourbeginn über die Nichtdurchführung der Reise informiert worden sind. Geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht. 7. Haftung Unsere Haftung ist ausgeschlossen und beschränkt, aufgrund gesetzlicher Vorschriften, die auf vom Leistungsträger zu erbringende Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls beschränkt und ausgeschlossen ist. Die Teilnahme an den Reisen von LAUSITZ-ER-FAHREN erfolgt auf eigene Gefahr. Minderjährige dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten an einer Reise teilnehmen. Die Verantwortung zur Einhaltung der Straßenverkehrsordnung liegt ebenfalls beim Reiseteilnehmer. Sollten während der Reise Änderungen der Reiseroute erforderlich sein (z.B. aufgrund der Wetterlage, wegen Sperrungen, wegen Umleitungen, aus Sicherheitsgründen, etc.), entsteht dadurch kein Anspruch auf eine Reisepreisminderung. Unsere Haftung ist in jedem Fall, für Schäden die nicht Körperschäden sind, auf die dreifache Höhe des Reisepreises beschränkt, wenn ein Schaden des Reisenden vom Reiseveranstalter weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder der Veranstalter einen dem Reisenden entstandenen Schaden allein durch Verschulden eines Leistungsträgers zu verantworten hat. Wir empfehlen Ihnen für die nach dieser Klausel nicht abgedeckten Risiken eine Reiseversicherung. 8. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Ende der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist. 9. Sonstiges Während der Dauer der Reise haften Sie für Schäden oder den Verlust an Fahrrädern und Ihnen überlassener Ausrüstung. Änderungen von Preisen und Leistungen müssen wir uns vorbehalten, eben so die Berichtigung von Irrtümern und Druckfehlern. 10. Recht und Gerichtsstand Vertrags- und Rechtsverhältnisse zwischen dem Reiseveranstalter und dem Reisenden richten sich nach deutschem Recht. Der Reisende kann den Reiseveranstalter nur an dessen Sitz verklagen. Stand: 01.04.2013
AGB
geführte Radwandertouren durch das Lausitzer Seenland & die Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft